Alia am Ort der Wunder

13,00  inkl. MwSt.

von Annette Mierswa
mit Illustrationen von Stefanie Harjes

Kindern die Angst nehmen und Krebs erklären. Einfühlsames Kinderbuch über krebskranke Eltern und den Umgang mit kindlichen Schuldgefühlen.

Ab 8 Jahren
13,00 € (D) | 13,40 € (A)
226 Seiten
Hardcover, Format: 22 × 14,5 cm

Artikelnummer: 978-3-948417-11-6 Kategorien: ,

Beschreibung

Familienleben mit Krebs: Liebe und Ehrlichkeit sind die beste Medizin!

 

Als Alia erfährt, dass ihr Vater an Krebs erkrankt ist, verändert sich ihr Leben völlig. Mit ihrer Hartnäckigkeit und Herzlichkeit schafft sie es, den Krankenhausalltag ihres Vaters und seines Zimmergenossen Theo ein wenig bunter zu gestalten. Nach und nach begreift sie, was wirklich hinter der Krankheit steckt. Doch weil sie alles richtig machen will und dabei keine Wut und Trauer zulassen kann, gerät sie selber an ihre Grenzen. Bis sie durch ein kleines Wunder ihre Lebensfreude wiederfindet.

 

Annette Mierswa erzählt einfühlsam und authentisch, wie Kinder krebskranker Eltern mit Verlustängsten und Schuldgefühlen umgehen können. Gleichzeitig zeigt sie mit feinfühligem Humor, dass man trotz der bedrohlichen Krankheit positive Gedanken und fröhliche Momente zulassen darf.

 

– Kindern altersgerecht Krebs, Chemotherapie und den Krankenhausaufenthalt erklären

– Gefühle verstehen: Mit falschen Schuldgefühlen, unterdrückter Wut, Trauer und Verlustangst umgehen

– In schweren Zeiten als Familie füreinander da sein und sich gegenseitig stärken

– Mit Glossar, in dem Begriffe aus der Krebsmedizin erläutert werden

– Inhaltlich geprüft von Dr. Gisela Janßen, Oberärztin in der Klinik für Kinder-Onkologie des Universitätsklinikums Düsseldorf

– Von der Autorin von „Lola auf der Erbse“ – fantasievoll illustriert von Stefanie Harjes

– Kinderbücher für die Grundschule: Zum Vorlesen oder selbst lesen ab 8 Jahren

 

Mit kindgerechten Informationen und viel Empathie die Hoffnung stärken

Eltern meinen es oft gut und möchten Kinder vor schlechten Nachrichten wie einer Krebsdiagnose schützen. Wer ihnen jedoch mehr Wahrheit zumutet, verhindert, dass sie selbst Erklärungen erfinden oder sogar die Schuld bei sich zu suchen. Mit ihrem Buch „Alia am Ort der Wunder“ möchte Annette Mierswa Kindern Krebs erklären und ihnen die wichtige Botschaft auf den Weg geben: „Krebs ist meist heilbar. Krebs ist nicht ansteckend. Und ganz wichtig: Du hast keine Schuld.“

 


„Annette Mierswa versteht es, ein ernstes Thema mit wunderbarer, feinfühliger Leichtigkeit und Wärme anzugehen.“ BÜCHER Magazin

“Mit viel Feingefühl erzählt Annette Mierswa von Alias Umgang mit Papas Krankheit, ihrem Bedürfnis zu begreifen und dem Gefühl, nicht ernst genommen zu werden. Stefanie Harjes findet in ihren Illustrationen eine poetische Formensprache für Alias Gefühle, Gedanken und Erlebnisse.” Seitenweise – Kinderliteratur: Die bemerkenswertesten Neuerscheinungen des Jahres 2021, STUBE

In „Alia am Ort der Wunder“ (Windy Verlag, 13 Euro) erzählt Annette Mierswa einfühlsam, wie Kinder die Krankheit Krebs erleben. Ein berührendes, aber auch heiteres Buch für Kinder ab 8 Jahren.” Magazin der Deutschen Krebshilfe 1-2022

“In dem Buch beschreibt Annette Mierswa feinfühlig und oft mit einem zwinkernden Auge, wie Alia während der Krebsbehandlung ihres Vaters ihre Freude am Leben wiederfindet. Sie schreibt dabei aus der Sicht des Kindes. Erwachsene Leser könnten sich manchmal ertappt fühlen und doch dabei schmunzeln. Das Buch ist zudem sehr schön und phantasievoll illustriert. Es ist eine absolut empfehlenswerte und kurzweilige Lektüre. Sie eignet sich zum gemeinsamen (Vor-)Lesen mit Kindern.” Britta Sommersberg, wir – Zeitschrift der Deutschen Kinderkrebsstiftung 

“Annette Mierswa und Stefanie Harjes nehmen ihre Leser*innen ernst: Sie zeigen mit Text und Bild wie furchtbar es ist, wenn eine geliebte Person an Krebs erkrankt. Wie wichtig es ist, ehrlich und offen vor allem mit Kindern über diese Krankheit zu sprechen und wie man füreinander in schweren Zeiten da sein kann. „Alia am Ort der Wunder“ ist ein einfühlsames und berührendes Kinderbuch, das sehr gut geeignet ist, um mit Kindern über das Thema Krebs und den Tod zu sprechen. Das Glossar am Ende des Buches enthält Bedeutungserklärungen wichtiger Begriffe zum Thema. So fördert es nicht nur die Auseinandersetzung mit dem schwierigen Thema, sondern erlaubt auch, wie Alia auf die weitere Suche nach Bedeutungen und Zusammenhängen zu gehen.” Stephanie Krieger, AJUM (Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW)

“Die Autorin Annette Mierswa hat bereits mehrere Kinder- und Jugendromane zu schwierigen Themen geschrieben, zum Beispiel zu Angststörungen und Depressionen, Klimawandel, Trennung und Verlust. Wie immer schafft sie es auch hier, sehr feinfühlig und aus Kinderperspektive einen Zugang zu einem herausfordernden Thema zu finden, der bei aller Schwere auch Leichtigkeit enthält und sowohl zum Nachdenken als stellenweise auch zum Schmunzeln anregt. Die zugehörigen Illustrationen von Stefanie Harjes, die schon zahlreiche Bücher illustriert und viele Preise für ihre Arbeit erhalten hat, bestehen aus farbenfrohen, kontrastreichen Collagen, in denen es viel zu entdecken gibt und auch noch über den Text hinaus metaphorische Ebenen eröffnet werden. Alles in allem ein mit viel Fingerspitzengefühl und Wärme gestaltetes, absolut empfehlenswertes Buch!” AJUM Sachsen-Anhalt (Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW)


Leseprobe

 


Nachhaltig produziert!

“Alia am Ort der Wunder” ist klimaneutral und auf FSC-zertifiziertem Papier in Deutschland gedruckt.

Zusätzliche Informationen

Größe 21 × 14,5 cm

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Alia am Ort der Wunder“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.